Titel:

Naturschutzgebiete und Nationalpark Eifel in NRW


Logo:

Naturschutzgebiete und Nationalpark Eifel in NRW


Suche:


Schriftmenü:

Schriftgrösse: ||

Inhalt:

Naturschutzgebiet Buchenwald am Letgenbruch (ACK-059)

Objektbezeichnung:

NSG Buchenwald am Letgenbruch

Kennung:

ACK-059

Ort: Monschau
Kreis: Aachen
Bezirksregierung: Köln
Digitalisierte Fläche: 6,60 ha
Offizielle Fläche: 6,50 ha
Flächenanzahl: 1
Schutzstatus: NSG, bestehend
Verfahrensstand: LP rechtskraeftig
Inkraft seit: 1997
Inkraft: 2004
Außerkraft: 9999
Schutzziel: Die Festsetzung als NSG erfolgt gemaess Paragraph 20 a), b) und c) LG.

Leitziele:

- Erhaltung und Optimierung des Gebietes eines in NRW gefaehrdeten und im Naturraum seltenen Biotoptyps,
- Erhaltung und Optimierung eines naturnahen Buchenaltholzbestandes als Relikt der potentiellen
natuerlichen Waldgesellschaft,
- Biotopverbund ("Trittsteinbiotop").
Referenzen FFH- und VS-Gebiete:
Referenzen Schutzwürdige Biotope (BK):
  • BK-5403-0001
Kennung:

BK-5403-0001

Objektbezeichnung:

NSG Buchenwald am Letgenbruch

Link zur Karte: BK-5403-0001
Objektbeschreibung: Das NSG Buchenwald am Letgenbruch besteht aus einer 6,5 ha umfassenden Buchenwaldparzelle. Die Buchen stocken in starken Baumholzdimensionen. Auffällig ist das durch eine offenbar hohe Wilddichte verursachte Fehlen einer Strauchschicht. Die Krautschicht wird aus typischen Arten bodensaurer Buchenwälder wie Weiße Hainsimse, Frauenhaarmoos und Buchenjungwuchs gebildet. Wertvolles Gebiet für die Erhaltung der typischen Lebensgemeinschaft der bodensauren Buchenwälder im stark durch Fichtenforste dominierten Landschaftsraum "Rureifel" Im Hinblick des landesweiten Biotopverbundes naturnaher Buchenwälder wichtiges Element im funktionalen Zusammenhang mit den sich anschließenden Buchebeständen. Schutzziel ist die Erhaltung des Buchenbestandes durch ein naturnahe forstliche Nutzung und einer Verringerung der Wilddichte.
Lebensraumtypen:
  • Hainsimsen-Buchenwald (Luzulo-Fagetum) <9110> (6,60 ha)
Geschützte Biotope (§62):
Biotoptypen:
  • Buchenwald <xAA0> (6,60 ha)
Rote Liste Arten 2010 NRW:
Planungsrelevante Arten:
Pflanzenarten:
  • Pillen-Segge (Carex pilulifera (subsp. pilulifera))
  • Rotbuche (Fagus sylvatica (subsp. sylvatica))
  • Schoenes Frauenhaarmoos (Polytrichum formosum)
  • Weisse Hainsimse (Luzula luzuloides)
Tierarten:
Schutzziele: Erhaltung von Buchenbeständen durch eine naturnahe Forstwirtschaft
Gefährdungen:
  • Gehoelzverbiss
Maßnahmen:
  • dynamisches Altholzkonzept
  • Erhaltung der Laubholzbestockung
Die Kartenanwendung benötigt Javascript. Falls Sie diese Karte aufrufen möchten, schalten Sie in Ihrem Browser Javascript ein.