Titel:

Naturschutzgebiete und Nationalpark Eifel in NRW


Logo:

Naturschutzgebiete und Nationalpark Eifel in NRW


Suche:


Schriftmenü:

Schriftgrösse: ||

Inhalt:

Naturschutzgebiet Strundetal (GL-063)

Objektbezeichnung:

NSG Strundetal

Kennung:

GL-063

Ort: Bergisch-Gladbach
Kreis: Rheinisch-Bergischer Kreis
Bezirksregierung: Köln
Digitalisierte Fläche: 47,48 ha
Offizielle Fläche: 48,09 ha
Flächenanzahl: 3
Schutzstatus: NSG, bestehend
Verfahrensstand: LP rechtskraeftig
Inkraft seit: 2008
Inkraft: 2008
Außerkraft: 9999
Schutzziel: Die Schutzausweisung erfolgt zur Erhaltung und Entwicklung eines strukturreichen weitgehend
bewaldeten Bachtales mit naturnahem Bach, Auwäldern, arten- und geophytenreichen Kalk-
buchenwaldgesellschaften und Standorten von Orchideen- Kaklbuchenwäldern.

Im einzelnen werden folgende Schutzzwecke festgesetzt
- Erhaltung und Sicherung der gemäß § 62 LG NW geschützten Biotope:
Fließgewässer, Auwälder, Stillgewässer, Wälder und Gebüsche trockenwarmer Standorte
(§ 20, Satz 1 Buchstabe a LG),
- Sicherung der Funktion als Biotopverbundfläche von herausragender Bedeutung,
- Erhaltung und Entwicklung des Tales als typischen Landschaftsausschnitt der Paffrather Kalk-
mulde (§ 20, Satz 1 Buchstabe c LG sowie § 20 Satz 2 LG),
- Erhaltung und Entwicklung eines naturnahen Baches und der begleitenden Auwälder (§ 20, Satz 1
Buchstabe a LG sowie § 20 Satz 2 LG),
- Erhaltung und Entwicklung des Tales als Lebensraum zahlreicher gefährdeter Pflanzenarten, insbe-
sondere der Orchideen-Kalkbuchenwälder (§ 20, Satz 1 Buchstabe a LG sowie § 20 Satz 2 LG),
- Erhaltung und Entwicklung selten gewordener und für den Landschaftsraum der Paffrather Kalk-
mulde typischer Waldgesellschaften, insbesondere der Orchideen-Kalkbuchenwälder (§ 20, Satz 1
Buchstabe a, b und c LG sowie § 20 Satz 2 LG),
- Erhaltung und Entwicklung des mageren, artenreichen Hanggrünlandes (§ 20, Satz 1 Buchstabe a LG
sowie § 20 Satz 2 LG),
- Erhaltung und Entwicklung zahlreicher kleiner Steinbrüche und Aufschlüsse als geowissenschaftlich
schutzwürdige Objekte und als wertvolle ökologische Sonderstandorte (§ 20, Satz 1 Buchstabe a
und b LG sowie § 20 Satz 2 LG),
- Erhaltung der regionalen Bedeutung des Strundetales für die Erholung.
Referenzen FFH- und VS-Gebiete:
Referenzen Schutzwürdige Biotope (BK):
  • BK-4909-033
  • BK-5008-0022
  • BK-5008-049
Lebensraumtypen:
Geschützte Biotope (§62):
Biotoptypen:
Rote Liste Arten 2010 NRW:
Planungsrelevante Arten:
Pflanzenarten:
Tierarten:
Schutzziele:
Gefährdungen:
Maßnahmen:
Die Kartenanwendung benötigt Javascript. Falls Sie diese Karte aufrufen möchten, schalten Sie in Ihrem Browser Javascript ein.