Titel:

Naturschutzgebiete und Nationalpark Eifel in NRW


Logo:

Naturschutzgebiete und Nationalpark Eifel in NRW


Suche:


Schriftmenü:

Schriftgrösse: ||

Inhalt:

Naturschutzgebiet Hardt (GL-066)

Objektbezeichnung:

NSG Hardt

Kennung:

GL-066

Ort: Bergisch-Gladbach
Kreis: Rheinisch-Bergischer Kreis
Bezirksregierung: Köln
Digitalisierte Fläche: 163,76 ha
Offizielle Fläche: 163,85 ha
Flächenanzahl: 2
Schutzstatus: NSG, bestehend
Verfahrensstand: LP rechtskraeftig
Inkraft seit: 2008
Inkraft: 2008
Außerkraft: 9999
Schutzziel: Die Schutzausweisung erfolgt zur Erhaltung und Entwicklung eines großen zusammen-
hängenden Waldgebietes mit Buchenaltholzbeständen, Eichen-Hainbuchenwälden,
Bachtälern mit Erlenwäldern und Röhrichten sowie zur Optimierung ausgedehnter
Nadelforste.

Im einzelnen werden folgende Schutzzwecke festgesetzt
- Sicherung der Funktion als Biotopverbundfläche von besonderer Bedeutung (laubholz-
dominierte Bereiche im Norden und Süden) bzw. herausragender Bedeutung mit
Quellsiefen und Gewässerabschnitten des Lerbaches und Milchbornbaches,
- Erhaltung und Sicherung der gemäß § 62 LG NW geschützten Biotope: Auwälder,
Fließgewässer (§ 20, Satz 1 Buchstabe a LG),
- Erhaltung und Entwicklung der teils naturnahen Bäche (insbesondere Lerbach)
und der begleitenden Auwälder und Röhrichte (§ 20, Satz 1 Buchstabe a LG sowie
§ 20 Satz 2 LG),
- Erhaltung der geowissenschaftlich, landeskundlich und bergbauarchäologisch wer-
tvollen Bergbaurelikte der ehemaligen Gruben Blücher und Jungfrau mit Halden, Pingen
und Stollenmundlöchern (§ 20, Satz 1 Buchstabe b und c LG)- Erhaltung und Entwicklung
der Buchenaltholzbestände, Eichen-Hainbuchenwälder und Erlenwälder (§ 20, Satz 1
Buchstabe a LG sowie § 20 Satz 2 LG),
- Erhöhung des Laubholzanteils innerhalb der Staatswaldflächen in den zusammenhän-
genden Nadelforsten (§ 20, Satz 2 LG),
- Erhaltung und Entwicklung der Röhrichte in der Lerbachaue und in den verlandeten Klär-
teichen der Grube Blücher (§ 20, Satz 1 Buchstabe a LG sowie § 20 Satz 2 LG),
- Erhaltung der geowissenschaftlich schutzwürdigen Objekte (Aufschlüsse und Bergbaurelikte)
(§ 20, Satz 1 Buchstabe b LG),
- Erhaltung der gefassten Karstquelle in Kaltenbroich (§ 20, Satz 1 Buchstabe b und c LG),
- Erhaltung und Entwicklung der Stillgewässer Katterweiher und Teich bei Moitzfeld (§ 20,
Satz 1 Buchstabe a LG sowie § 20 Satz 2 LG),
- Erhaltung des Ringwalls Erdenburg als bedeutendes Kulturdenkmal aus vorrömischer Zeit
(§ 20, Satz 1 Buchstabe b LG).
Referenzen FFH- und VS-Gebiete:
Referenzen Schutzwürdige Biotope (BK):
  • BK-5008-038
  • BK-5008-047
  • BK-5009-028
  • BK-5009-034
  • BK-5009-160
Lebensraumtypen:
Geschützte Biotope (§62):
Biotoptypen:
Rote Liste Arten 2010 NRW:
Planungsrelevante Arten:
Pflanzenarten:
Tierarten:
Schutzziele:
Gefährdungen:
Maßnahmen:
Die Kartenanwendung benötigt Javascript. Falls Sie diese Karte aufrufen möchten, schalten Sie in Ihrem Browser Javascript ein.