Titel:

Naturschutzgebiete und Nationalpark Eifel in NRW


Logo:

Naturschutzgebiete und Nationalpark Eifel in NRW


Suche:


Schriftmenü:

Schriftgrösse: ||

Inhalt:

Naturschutzgebiet Kupfersiefer Bachtal (GL-070)

Objektbezeichnung:

NSG Kupfersiefer Bachtal

Kennung:

GL-070

Ort: Roesrath
Kreis: Rheinisch-Bergischer Kreis
Bezirksregierung: Köln
Digitalisierte Fläche: 65,88 ha
Offizielle Fläche: 65,92 ha
Flächenanzahl: 2
Schutzstatus: NSG, bestehend
Verfahrensstand: LP rechtskraeftig
Inkraft seit: 2008
Inkraft: 2008
Außerkraft: 9999
Schutzziel: Die Schutzausweisung erfolgt zur Erhaltung und Entwicklung eines in weiten Teilen
ungestörten, naturnahen Bachtales mit strukturreichen Hangwäldern und Grünlandflächen.

Im einzelnen werden folgende Schutzzwecke festgesetzt
- Erhaltung und Sicherung der gemäß § 62 LG NW geschützten Biotope:
Fließgewässer, Auwälder, Nass- und Feuchtgrünland Stillgewässer (§ 20, Satz 1
Buchstabe a LG),
- Sicherung der Funktion als Biotopverbundfläche von herausragender Bedeutung,
- Erhaltung und Entwicklung des naturnahen, langen Bachtales als vielgestaltiger
Biotopkomplex aus strukturreichen Hangwäldern, Auwäldern und Hanggrünland
(§ 20, Satz 1 Buchstabe c LG sowie § 20 Satz 2 LG),
- Erhaltung und Entwicklung des naturnahen, weitgehend ungestörten und durchgän-
gigen Baches und seiner Quellsiefen (§ 20, Satz 1 Buchstabe a LG sowie § 20 Satz 2 LG),
- Erhaltung und Entwicklung strukturreicher Hang- und Auwälder (§ 20, Satz 1 Buchstabe a
LG sowie § 20 Satz 2 LG),
- Erhaltung und Entwicklung des teils mageren Grünlandes an den Hängen und des Nass-
und Feuchtgrünlandes in der Aue (§ 20, Satz 1 Buchstabe a LG sowie § 20 Satz 2 LG).
Referenzen FFH- und VS-Gebiete:
Referenzen Schutzwürdige Biotope (BK):
  • BK-5109-0047
Lebensraumtypen:
Geschützte Biotope (§62):
Biotoptypen:
Rote Liste Arten 2010 NRW:
Planungsrelevante Arten:
Pflanzenarten:
Tierarten:
Schutzziele:
Gefährdungen:
Maßnahmen:
Die Kartenanwendung benötigt Javascript. Falls Sie diese Karte aufrufen möchten, schalten Sie in Ihrem Browser Javascript ein.