Titel:

Naturschutzgebiete und Nationalpark Eifel in NRW


Logo:

Naturschutzgebiete und Nationalpark Eifel in NRW


Suche:


Schriftmenü:

Schriftgrösse: ||

Inhalt:

Naturschutzgebiet Alt-Sternberg und Steinberg (LIP-070)

Objektbezeichnung:

NSG Alt-Sternberg und Steinberg

Kennung:

LIP-070

Ort: Doerentrup
Kreis: Lippe
Bezirksregierung: Detmold
Digitalisierte Fläche: 63,00 ha
Offizielle Fläche: 63,40 ha
Flächenanzahl: 1
Schutzstatus: NSG, bestehend
Verfahrensstand: LP rechtskraeftig
Inkraft seit: 2007
Inkraft: 2007
Außerkraft: 9999
Schutzziel: Die Festsetzung als Naturschutzgebiet erfolgt gem. § 20 LG insbesondere:
- zur Erhaltung, Entwicklung und Wiederherstellung eines lokal bedeutsamen Biotopkomplexes
aus naturnahem Buchenwald, fragmentarischem Erlen-Auwald, naturnahen Quellbächen, natur-
nahen Stillgewässern, naturnahen Blockschutt- und Geröllhalden sowie durch Gehölzbestände
gegliedertem Grünland einschließlich ihrer Saumgesellschaften in der naturräumlichen Einheit
der Heidelbecker Höhen im Übergang zum Hillentruper Becken;
hierbei handelt es sich vor allem um folgende Lebensräume und Biotoptypen:
- naturnahe Waldbereiche in der Ausprägung als artenarmer Hainsimsenbuchenwald und als
Auwaldfragmente des bachbegleitenden Erlen-Eschen-Auwaldes mit Alnus glutinosa und
Fraxinus excelsior (beides Biotoptypen nach Anhang I gem. FFH-RL 92/43/ EWG),
- schutzwürdige und gefährdete Fließgewässer in der Ausprägung von naturnahen Quellbächen
mit naturnaher Quellflur und im weiteren Verlauf von Bachoberläufen des Mittelgebirges,
- schutzwürdige und gefährdete Gehölzstrukturen aus einer Hecke mit verschiedenartiger
Bestockung,
- schutzwürdige und gefährdete Stillgewässer in Form von Teichen,
- schutzwürdiges und gefährdetes Grünland aus mäßig intensiv genutzter Fettweide,
- schutzwürdiger und gefährdeter Magerrasen in der fragmentarischen Ausprägung als
Geest-Rotschwingelweide,
- schutzwürdige und gefährdete Obstbaumbestände,
- planarer, submontaner Borstgrasrasen;

- zur Sicherung eines strukturreichen Gebietes großer, altholzhaltiger Buchenwälder und Vernetzung
mit angrenzenden Grünlandbereichen als Kern-, Refugial- und Vernetzungsbereiche für waldge-
prägte Lebensräume im Landschaftsraum Waldberge der westlichen Alverdissener Höhen,

- zum Schutz der hier vorkommenden gefährdeten Tier- und Pflanzenarten.
Unter anderem kommen im Gebiet folgende Arten der "Roten Liste der gefährdeten Pflanzen in
Nordrhein-Westfalen" vor:
- Alchemilla vulgaris (Gemeiner Frauenmantel), RL 3,
- Arabis glabra (Kahle Gänsekresse), RL 2,
- Caltha palustris (Sumpfdotter-Blume), RL V,
- Campanula rotundifolia (Rundblättrige Glockenblume) RL V,
- Galium uliginosum (Moor-Labkraut), RL V,
- Potentilla erecta (Blutwurz), RL V,
- Primula elatior (Hohe Schlüsselblume), RL V,
- Ranunculus flammula (Brennender Hahnenfuß), RL V,
- Viola palustris (Sumpf-Veilchen), RL3.
Das Gebiet stellt sich auch als wertvoller Bereich für Amphibien, Libellen und die Avifauna (insbeson-
dere Höhlen-, Hecken und Gebüschbrüter und Wiesenvögel) dar.
Unter anderem kommen im Gebiet folgende Arten der "Roten Liste der gefährdeten Tiere in Nord-
rhein-Westfalen" vor:
Vögel:
- Corvus corax (Kolkrabe), RL 1,
- Emberiza citrinella (Goldammer), RL V,
- Lanius excubitor (Raubwürger), RL 1,
- Milvus milvus (Rotmilan), RL 2N,
- Streptopelia turtur (Turteltaube), RL 3,

Fledermäuse:
- Eptisecus serotinus (Breitfl.-Fledermaus), RL 3,

Nachtfalter:
- Chloroclysta siterata (Olivgrüner Bindenspanner), RL 2,
- Conistra erythrocephala RL 3,
- Eilema sororcula (Dottergelbes Flechtenbärchen), RL 3,
- Lithophane ornitopus (Hellgraue Holzeule), RL 3,
- Nola confusalis (Hainbuchen-Graueulchen), RL 3,
- Paradarisa consonaria (Birken-Baumspanner), RL 2,
- Ptilophora plumigera (Haarschuppen-Zahnspinner), RL 3,

- aus wissenschaftlichen, landeskundlichen, natur- und erdgeschichtlichen Gründen.
Referenzen FFH- und VS-Gebiete:
Referenzen Schutzwürdige Biotope (BK):
  • BK-3920-0012
  • BK-3920-167
  • BK-3920-348
Lebensraumtypen:
Geschützte Biotope (§62):
Biotoptypen:
Rote Liste Arten 2010 NRW:
Planungsrelevante Arten:
Pflanzenarten:
Tierarten:
Schutzziele:
Gefährdungen:
Maßnahmen:
Die Kartenanwendung benötigt Javascript. Falls Sie diese Karte aufrufen möchten, schalten Sie in Ihrem Browser Javascript ein.