Titel:

Naturschutzgebiete und Nationalpark Eifel in NRW


Logo:

Naturschutzgebiete und Nationalpark Eifel in NRW


Suche:


Schriftmenü:

Schriftgrösse: ||

Inhalt:

Naturschutzgebiet Tutmicke-Tal (MK-105)

Objektbezeichnung:

NSG Tutmicke-Tal

Kennung:

MK-105

Ort: Meinerzhagen
Kreis: Maerkischer Kreis
Bezirksregierung: Arnsberg
Digitalisierte Fläche: 3,29 ha
Offizielle Fläche: 3,29 ha
Flächenanzahl: 1
Schutzstatus: NSG, bestehend
Verfahrensstand: LP rechtskraeftig
Inkraft seit: 2000
Inkraft: 2001
Außerkraft: 9999
Schutzziel: gemaess LG Paragraph 20,
- zur Erhaltung und Optimierung eines landschaftstypischen
Wiesentales mit naturnahem Bachlauf und bachbegleitenden
Nass- und Feuchtwiesen als Lebensraum gefaehrdeter Pflanzen- und
Tiergemeinschaften
Referenzen FFH- und VS-Gebiete:
Referenzen Schutzwürdige Biotope (BK):
  • BK-4912-0042
Kennung:

BK-4912-0042

Objektbezeichnung:

NSG Tutmicke-Tal (siehe unter Bemerkungen!)

Link zur Karte: BK-4912-0042
Objektbeschreibung: Noerdlich der Siedlung "An der Hardt" maeandriert ein kleiner Bach (ca. 1 m Breite) naturnah durch ein schmales Kerbtal mit Steilhaengen. Im Oberlauf begleiten den Bach ein ueberalterter Eichenniederwald, eine Kahlschlagflaeche und eine Weide. Weiter suedlich nimmt Weidegruenland den Talraum ein. Desoefteren bilden sich in der Uferzone kleinere, hochstaudenreiche Feuchtbereiche aus, die nicht mehr bewirtschaftet werden. Teilweise sind sie bereits mit Birkenaufwuchs verbuscht. Noerdlich der abgegrenzten Flaeche tritt ein Fichtenwald an die Ufer, im Sueden schliesst sich eine Fischteichanlage an.
Lebensraumtypen:
Geschützte Biotope (§62):
Biotoptypen:
  • Gebuesch, Strauchgruppe <BB0> (0,16 ha)
  • Fettweide <EB0> (2,14 ha)
  • ohne Zuordnung <OZ> (NaN ha)
  • Brachgefallenes Nass- und Feuchtgruenland <yEE3> (0,33 ha)
  • Bachoberlauf im Mittelgebirge <yFM1> (0,66 ha)
Rote Liste Arten 2010 NRW:
Planungsrelevante Arten:
Pflanzenarten:
  • Echtes Maedesuess (Filipendula ulmaria (subsp. ulmaria))
  • Eisenhut-Hahnenfuss (Ranunculus aconitifolius)
  • Flatter-Binse (Juncus effusus (subsp. effusus))
  • Knaeuel-Binse (Juncus conglomeratus)
  • Sumpf-Dotterblume (Caltha palustris)
  • Sumpf-Vergissmeinnicht (Myosotis scorpioides)
  • Wald-Ziest (Stachys sylvatica)
Tierarten:
  • Fitis (Phylloscopus trochilus)
  • Gimpel (Pyrrhula pyrrhula)
Schutzziele: Erhaltung eines stark gefaehrdeten und landschaftstypischen
Wiesentales als Lebensraum zahlreicher, z.T. gefaehrdeter Tier-
und Pflanzenarten
Gefährdungen:
Maßnahmen:
  • extensive Gruenlandbewirtschaftung, Beweidung
  • extensive Gruenlandbewirtschaftung, Mahd
  • LB-Ausweisung
Die Kartenanwendung benötigt Javascript. Falls Sie diese Karte aufrufen möchten, schalten Sie in Ihrem Browser Javascript ein.