Titel:

Naturschutzgebiete und Nationalpark Eifel in NRW


Logo:

Naturschutzgebiete und Nationalpark Eifel in NRW


Suche:


Schriftmenü:

Schriftgrösse: ||

Inhalt:

Naturschutzgebiet Vichtbachtal mit Groelis-, Schlee- und Lensbach (ACK-109)

Objektbezeichnung:

NSG Vichtbachtal mit Groelis-, Schlee- und Lensbach

Kennung:

ACK-109

Ort: Roetgen
Kreis: Aachen
Bezirksregierung: Köln
Digitalisierte Fläche: 158,31 ha
Offizielle Fläche: 159,41 ha
Flächenanzahl: 6
Schutzstatus: NSG, bestehend
Verfahrensstand: LP rechtskraeftig
Inkraft seit: 2005
Inkraft: 2005
Außerkraft: 9999
Schutzziel: Die Festsetzung als NSG erfolgt gemaess Paragraph 20 a), b) und c) LG.

- Erhaltung des Lebensraumes fuer viele nach der Roten Liste in NRW gefaehrdete
Tier- und Pflanzenarten,
- Erhaltung und Optimierung des Gebietes als Biotopkomplex mit in NRW gefaehrdeten
und seltenen Biotoptypen; folgende nach Paragraph 30 BNatSchG bzw. Paragraph 62 LG
geschuetzte Biotoptypen kommen im Gebiet vor:

- Quellen,
- naturnahe und unverbaute Bachabschnitte,
- Nass- und Feuchtgruenland,
- Auenwald,

- Erhaltung und Optimierung von Feucht und Nassgruenland,
- Erhaltung und Optimierung eines in Teilen naturnahen Bachtales mit wertvollen
Gehoelzsaeumen, Bachauenbereichen und Gruenlandflaechen,
- Erhaltung der verschiedenen Erscheinungsformen natuerlicher Dynamik des
Bachlaufes in der Talaue,
- Erhaltung und Optimierung von denkmalwuerdigen, historisch entstandenen
geomorphologischen Strukturen im landschaftlichen Zusammenhang (Hohlwege).
Referenzen FFH- und VS-Gebiete:
Referenzen Schutzwürdige Biotope (BK):
  • BK-5203-011
  • BK-5303-002
  • BK-5303-003
  • BK-5303-006
  • BK-5303-007
  • BK-5303-054
Lebensraumtypen:
Geschützte Biotope (§62):
Biotoptypen:
Rote Liste Arten 2010 NRW:
Planungsrelevante Arten:
Pflanzenarten:
Tierarten:
Schutzziele:
Gefährdungen:
Maßnahmen:
Die Kartenanwendung benötigt Javascript. Falls Sie diese Karte aufrufen möchten, schalten Sie in Ihrem Browser Javascript ein.