Titel:

Naturschutzgebiete und Nationalpark Eifel in NRW


Logo:

Naturschutzgebiete und Nationalpark Eifel in NRW


Suche:


Schriftmenü:

Schriftgrösse: ||

Inhalt:

Naturschutzgebiet Holler Kley (COE-078)

Objektbezeichnung:

NSG Holler Kley

Kennung:

COE-078

Ort: Senden
Kreis: Coesfeld
Bezirksregierung: Münster
Digitalisierte Fläche: 1,98 ha
Offizielle Fläche: 2,00 ha
Flächenanzahl: 1
Schutzstatus: NSG, bestehend
Verfahrensstand: LP rechtskraeftig
Inkraft seit: 2007
Inkraft: 2007
Außerkraft: 9999
Schutzziel: Die Festsetzung als Naturschutzgebiet erfolgt gemäß § 20 LG NRW, insbesondere
- zur Erhaltung von Lebensgemeinschaften und Biotopen bestimmter wildlebender
Tier- und Pflanzenarten. Als Lebensgemeinschaft und Lebensstätte gelten hier
insbesondere:
- naturnahe Stillgewässer,
- Röhrichte, Riede und Feuchtgrünländer sowie
- naturnahe Hecken und Feldgehölze
- wegen der besonderen Eigenart und hervorragenden Schönheit dieses Landschafts-
bestandteiles,
- zur Sicherung des Naturhaushalts und zur Abwehr schädlicher Einwirkungen,
- aus naturwissenschaftlichen, natur- und landeskundlichen sowie naturgeschichtlichen
Gründen.

Erläuterung:
Das 2 ha große Gebiet ist gekennzeichnet durch eine ungewöhnlich hohe Strukturvielfalt.
Umgeben von Hecken, Ufergehölzen und Gebüschen, liegt ein vielfältiger
Kleingewässerkomplex. Die Stillgewässer mit vielen gefährdeten Wasser- und
Sumpfpflanzen (z.B. Brennender Hahnenfuß, Berchtolds Zwerg-Laichkraut, Wasserfeder
und Ähren-Tausendblatt). Ebenso vegetationskundlich bedeutend ist das
Nass- Feucht - und Magergrünland, das mosaikartig über die Fläche verteilt liegt.
Eine intensive naturschutzfachliche Betreuung des Gebietes in der Vergangenheit
erhöhte auch die Attraktivität des Gebietes für Waldbienen, Hornissen und Fledermäuse.
Referenzen FFH- und VS-Gebiete:
Referenzen Schutzwürdige Biotope (BK):
  • BK-4010-256
Lebensraumtypen:
Geschützte Biotope (§62):
Biotoptypen:
Rote Liste Arten 2010 NRW:
Planungsrelevante Arten:
Pflanzenarten:
Tierarten:
Schutzziele:
Gefährdungen:
Maßnahmen:
Die Kartenanwendung benötigt Javascript. Falls Sie diese Karte aufrufen möchten, schalten Sie in Ihrem Browser Javascript ein.