Titel:

Naturschutzgebiete und Nationalpark Eifel in NRW


Logo:

Naturschutzgebiete und Nationalpark Eifel in NRW


Suche:


Schriftmenü:

Schriftgrösse: ||

Inhalt:

Naturschutzgebiet Mildenberg (HSK-139)

Objektbezeichnung:

NSG Mildenberg

Kennung:

HSK-139

Ort: Meschede
Kreis: Hochsauerlandkreis
Bezirksregierung: Arnsberg
Digitalisierte Fläche: 1,73 ha
Offizielle Fläche: 1,70 ha
Flächenanzahl: 1
Schutzstatus: NSG, bestehend
Verfahrensstand: LP rechtskraeftig
Inkraft seit: 1993
Inkraft: 1994
Außerkraft: 9999
Schutzziel: Gemaess LG Paragraph 20

- Erhaltung und Optimierung eines arten- und strukturreichen Eichen-Altholzbestandes
als wertvoller Biotop fuer Tiere und Pflanzen.
Referenzen FFH- und VS-Gebiete:
Referenzen Schutzwürdige Biotope (BK):
  • BK-4715-0022
Kennung:

BK-4715-0022

Objektbezeichnung:

NSG Mildenberg nordoestlich Wulstern

Link zur Karte: BK-4715-0022
Objektbeschreibung: Kleine Alteichenwaldparzelle als Teil eines geringflächigen Waldes. Der Wald liegt isoliert innerhalb der grünlandgeprägten Feldflur um Meschede-Remblinghausen. Der Eichenwald am Mildenberg stockt auf einem weitgehend ebenem Standort. Kleinflächig sind Vernässungszonen ausgebildet. Der schichtenreiche Altholzbestand besitzt eine ausgeprägte, hochwüchsige Strauchschicht. Einzelne Weißdorn-Exemplare erreichen eine Wuchshöhe von 6 bis 7 m. In den Bestandslücken wachsen häufig brennesselreiche Staudenfluren. Die stärksten Alt-Eichen besitzen einen Brusthöhendurchmesser von 1,0 m. Einige Exemplare werden von Strauchflechten besiedelt. Das kleine Naturschutzgebiet ist ein Inselbiotop innerhalb der intensiv grünlandwirtschaftlich geprägten Feldflur. Der alte Eichenbestand ist ein seltener Wald-Lebensraum innerhalb der submontanen Höhenstufe des Sauerlandes.
Lebensraumtypen:
  • Subatlantischer oder mitteleuropaeischer Stieleichenwald oder Hainbuchenwald (Carpinion betuli) [Stellario-Carpinetum] <9160> (1,73 ha)
Geschützte Biotope (§62):
Biotoptypen:
  • Buchen-Eichenmischwald <xAB1> (1,73 ha)
Rote Liste Arten 2010 NRW:
Planungsrelevante Arten:
Pflanzenarten:
  • Apfelbaum unbestimmt (Malus spec.)
  • Brombeere Sa. (Rubus sectio Rubus)
  • Echte Nelkenwurz (Geum urbanum)
  • Esche (Fraxinus excelsior (subsp. excelsior))
  • Fuchs' Greiskraut (Senecio ovatus)
  • Grosse Brennessel (Urtica dioica)
  • Hain-Sternmiere (Stellaria nemorum)
  • Haselnuss (Corylus avellana)
  • Rasen-Schmiele (Deschampsia cespitosa)
  • Rotbuche (Fagus sylvatica (subsp. sylvatica))
  • Schlehe (Prunus spinosa agg.)
  • Schwarzer Holunder (Sambucus nigra)
  • Stiel-Eiche (Quercus robur (subsp. robur))
  • Sumpf-Vergissmeinnicht (Myosotis scorpioides)
  • Wald-Geissblatt (Lonicera periclymenum)
  • Wald-Ziest (Stachys sylvatica)
  • Zweigriffliger Weissdorn (Crataegus laevigata)
Tierarten:
Schutzziele: Erhalt eines alten Eichenwaldes als seltener Lebensraum in der Mittelgebirgsregion des Sauerlandes.
Gefährdungen:
  • Eutrophierung
Maßnahmen:
  • Altholz erhalten
  • Erhaltung der Laubholzbestockung
Die Kartenanwendung benötigt Javascript. Falls Sie diese Karte aufrufen möchten, schalten Sie in Ihrem Browser Javascript ein.