Titel:

Naturschutzgebiete und Nationalpark Eifel in NRW


Logo:

Naturschutzgebiete und Nationalpark Eifel in NRW


Suche:


Schriftmenü:

Schriftgrösse: ||

Inhalt:

Naturschutzgebiet Steinbruch Helmke (MK-030)

Objektbezeichnung:

NSG Steinbruch Helmke

Kennung:

MK-030

Ort: Iserlohn
Kreis: Maerkischer Kreis
Bezirksregierung: Arnsberg
Digitalisierte Fläche: 23,25 ha
Offizielle Fläche: 23,26 ha
Flächenanzahl: 1
Schutzstatus: NSG, bestehend
Verfahrensstand: LP rechtskraeftig
Inkraft seit: 1986
Inkraft: 1997
Außerkraft: 9999
Schutzziel: Die Festsetzung als NSG erfolgt
- zur Sicherung eines aufgelassenen Steinbruches und seiner Umgebung
und zur Erhaltung von Lebensgemeinschaften der Kalkstandorte
- zur Erhaltung eines gut ausgebildeten Biotopkomplexes =
(Halbtrocken-
rasen, Ruderalfluren, Kleingewaesser, Steinbruchwaende, Hoehlen)
mit hoher struktureller Vielfalt als Lebensstaette zahlreicher, z.T.
seltener und gefaehrdeter Pflanzen- und Tierarten
- zur Erhaltung der Habitate (Gesteinsbiotope, Halbtrockenrasen,
Kleingewaesser), u.a.fuer die gefaehrdeten Tierklassen Kriechtiere
(Reptilia) und Lurche (Amphibia)
- zur Erhaltung und Wiederherstellung des besonders bedrohten und
schutzbeduerftigen Biotoptyps des Halbtrockenrasens (gemaess Para-
graph 20c BNatSchG)
- zur Erhaltung der Steinbruchwand als geowissenschaftliches Objekt
- zur Erhaltung von markanten Karsterscheinungen (Hoehlen, Schlotte,
Karstweiher, Karstquelle) als geowissenschaftliche Objekte und als
Landschaftsbestandteile mit besonderer Eigenart
- zur Erhaltung dichter Vorwaldstadien als Dokumente der =
natuerlichen
Sukzession ausserhalb der Kalkhalbtrockenrasen
- zur Erhaltung des Vernetzungszusammenhanges zu den benachbarten
Halbtrockenrasen- und Gebueschflaechen des Kupferberges
- zur Erhaltung von Magerrasen und Halbtrockenrasen mit ihren Ver-
buschungsstadien in einem ausgeglichenen Verhaeltnis, u.a.als Prae-
ferenzhabitate bedrohter Grosschmetterlinge
- zur Erhaltung eines stoerungsarmen und vielfaeltigen sekundaeren
Lebensraumes fuer die artenreiche, z.T.gefaehrdete Vogelwelt
- zur Erhaltung von Hoehlen und Stollen als (pot.) Ueberwinterungs-
quartiere/Wochenstuben fuer Amphibien, Reptilien, Fledermaeuse
Referenzen FFH- und VS-Gebiete:
Referenzen Schutzwürdige Biotope (BK):
  • BK-4611-0082
Lebensraumtypen:
Geschützte Biotope (§62):
Biotoptypen:
Rote Liste Arten 2010 NRW:
Planungsrelevante Arten:
Pflanzenarten:
Tierarten:
Schutzziele:
Gefährdungen:
Maßnahmen:
Die Kartenanwendung benötigt Javascript. Falls Sie diese Karte aufrufen möchten, schalten Sie in Ihrem Browser Javascript ein.