Titel:

Naturschutzgebiete und Nationalpark Eifel in NRW


Logo:

Naturschutzgebiete und Nationalpark Eifel in NRW


Suche:


Schriftmenü:

Schriftgrösse: ||

Inhalt:

Naturschutzgebiet Nottkleff (MK-143)

Objektbezeichnung:

NSG Nottkleff

Kennung:

MK-143

Ort: Schalksmuehle
Kreis: Maerkischer Kreis
Bezirksregierung: Arnsberg
Digitalisierte Fläche: 21,91 ha
Offizielle Fläche: 22,00 ha
Flächenanzahl: 1
Schutzstatus: NSG, bestehend
Verfahrensstand: VO rechtskraeftig
Inkraft seit: 2015
Inkraft: 2015
Außerkraft: 2035
Schutzziel: (1) Die Unterschutzstellung erfolgt

1. zur Erhaltung, Herstellung und Wiederherstellung4 regional und überregional bedeutsamer
Biotope seltener und gefährdeter sowie landschaftsraumtypischer Tier- und Pflanzenarten
der überwiegend durch alte Buchen- und Eichen-Buchenwälder eingenommenen, z. T. sehr steilen
Hangbereiche mit Schluchtwaldrelikten westlich der Volme, nördlich der Ortschaft Im Dahl; einge-
schlossen sind ein naturnaher, erlengesäumter Quellbach sowie mehrere natürliche Silikat-Fels-
formationen im Gebiet. Neben den zusammenhängenden Waldkomplexen ist im Randbereich
bei Schlüchtern artenreiches Nass- und Feuchtgrünland einbezogen. Schutzziel ist hier die Erhaltung
einer orchideenreichen Nasswiese sowie eines Sickerquellenkomplexes.

2. aus wissenschaftlichen, naturgeschichtlichen aus wissenschaftlichen, naturgeschichtlichen,
landeskundlichen, erdgeschichtlichen und bodenkundlichen Gründen (insbesondere zur Erhaltung
von Böden mit einem sehr hohen Biotopentwicklungspotential und hoher Regelungs- und Pufferfunktion);

3. wegen der Seltenheit, besonderen Eigenart und der hervorragenden Schönheit des Gebietes.

(2) Das über die Geltungsdauer dieser Verordnung hinausgehende langfristige Ziel für die Waldflächen
ist die Entwicklung oder Wiederherstellung eines Laubwaldgebietes mit den für den Naturraum typischen
natürlichen Buchen- und Schluchtwaldgesellschaften in ihren verschiedenen Entwicklungsstadien, ein-
schließlich der Alt- und Totholzphase, und ihrer natürlichen Strukturvielfalt. Die Naturverjüngung von
Gehölzarten der angestrebten natürlichen Waldgesellschaften hat Vorrang vor der Pflanzung und ist
entsprechend zu unterstützen.
Referenzen FFH- und VS-Gebiete:
Referenzen Schutzwürdige Biotope (BK):
  • BK-4711-0073
  • BK-4711-0088
Lebensraumtypen:
Geschützte Biotope (§62):
Biotoptypen:
Rote Liste Arten 2010 NRW:
Planungsrelevante Arten:
Pflanzenarten:
Tierarten:
Schutzziele:
Gefährdungen:
Maßnahmen:
Die Kartenanwendung benötigt Javascript. Falls Sie diese Karte aufrufen möchten, schalten Sie in Ihrem Browser Javascript ein.