Titel:

Naturschutzgebiete und Nationalpark Eifel in NRW


Logo:

Naturschutzgebiete und Nationalpark Eifel in NRW


Suche:


Schriftmenü:

Schriftgrösse: ||

Inhalt:

Naturschutzgebiet Bremer Bachaue (SO-008)

Objektbezeichnung:

NSG Bremer Bachaue

Kennung:

SO-008

Ort: Ense
Kreis: Soest
Bezirksregierung: Arnsberg
Digitalisierte Fläche: 42,39 ha
Offizielle Fläche: 42,00 ha
Flächenanzahl: 3
Schutzstatus: NSG, bestehend
Verfahrensstand: LP rechtskraeftig
Inkraft seit: 2006
Inkraft: 2006
Außerkraft: 9999
Schutzziel: Die Unterschutzstellung erfolgt

1. Zur Wiederherstellung der naturnahen Strukturen, der Dynamik und der Durchgaengigkeit
eines Fliessgewaessers sowie zur Sicherung und Erweiterung seiner natuerlichen Ueberflutungs-
bereiche mit grossflaechigen, zusammenhaengenden Feucht- und Nassgruenlandkomplexen,
2. Zur Erhaltung und Entwicklung von naturnahen Stillgewaessern, insbesondere in der Funktion
als Amphibienlebensraum,
3. Wegen der Seltenheit, besonderen Eigenart und Schoenheit dieses Bachtales.

Es handelt sich um den Unterlauf des Fliessgewaessersystems Wamelbach/Bannerbach/ Bremer
Bach zwischen Parsit und Waltringen bis zum Einmuendungsbereich unterhalb der Autobahn A 445
in die Ruhr sowie um ein von Huenningen einmuendendes Siepen.
Der Bremer Bach fliesst auf diesem Abschnitt in einem Wiesental. Er ist mit Steinschuettungen
eingefasst. Die angrenzende Bachaue weist zahlreiche charakteristische Lebensraeume, wie feuchtes
oder nasses, z.T. auch brachgefallenes Gruenland, Magergruenland sowie Rieder und Roehrichte auf.
Im Bereich der Waterlappe unterhalb von Bremen haben sich die vor einigen Jahren wiederhergestellten
Teiche zu einem wertvollen Amphibienlebensraum entwickelt.
Referenzen FFH- und VS-Gebiete:
Referenzen Schutzwürdige Biotope (BK):
  • BK-4413-023
  • BK-4513-107
Lebensraumtypen:
Geschützte Biotope (§62):
Biotoptypen:
Rote Liste Arten 2010 NRW:
Planungsrelevante Arten:
Pflanzenarten:
Tierarten:
Schutzziele:
Gefährdungen:
Maßnahmen:
Die Kartenanwendung benötigt Javascript. Falls Sie diese Karte aufrufen möchten, schalten Sie in Ihrem Browser Javascript ein.